CEECOACH beim Radfahren

Ähnlich wie beim Skifahren ist auch der Einsatz von CEECOACH im Radsport möglich. Einmal wird das System gerne von Gruppen eingesetzt, die längere Touren unternehmen und es immer wieder Abstimmungsbedarf oder den Wunsch nach Unterhaltung gibt. Tourengruppen bleiben in der Regel relativ eng beisammen und können so gut mit Ceecoach kommunizieren. Wir haben das System bei einer Radtour mit der Familie an der schönen Lahn in Hessen getestet. Selbstverständlich kann man sich in einer solchen Klein-Gruppe auch prima ohne ein Headset unterhalten, allerdings war es immer ganz schön, wenn man die Kinder auf die ein oder andere Besonderheit am Wegesrand aufmerksam machen konnte ohne immer in ihrer direkten Nähe zu sein. Auch Absprachen zu kurzen Stopps oder Pausen zwischen Vorausfahrenden und Trödlern wurden durch das System vereinfacht. Nach dem Test mit der Familie scheint uns ein Ceecoach-Einsatz in größeren Radgruppen oder für Tourenfahrer mit Verständigungsproblemen aufgrund von Witterung oder Gegenwind für interessant.

Aber auch im Bikesport kommt CEECOACH zum Einsatz. Beim Training für Straßenrennen kann in der Gruppe kommuniziert werden, beim Mountainbiken kann ein Coach während des Fahrens Feedback geben und die Technik des Schülers verbessern. CEECOACH ermöglicht dem Coach unmittelbar Ratschläge und Tipps zu geben, das verbessert die Trainingsergebnisse. Fehler sollen so nicht wiederholt werden bzw. sich einschleichen, sondern sofort verbessert und in der Folge vermieden werden. Genau dies kann Ceecoach auch im Radsport leisten.

Auch im Radsport haben wir die Geräte mit einer Oberarmbefestigung fixiert, dadurch hat das Kabel vom Headset beim Radeln nicht gestört. Wir sind sehr gespannt, ob sich das CEECOACH System bei Radsportgruppen etabliert. Wir würden uns über entsprechende Erfahrungsberichte unserer Kunden freuen.

Nach oben