CEECOACH beim Bühnenbau

ceecoach beim bühnenbau

Interessant waren für uns die ersten Anfragen von Bühnenbauern bezüglich dem Einsatz von CEECOACH in ihrem Bereich. Aber sicher, da hätten wir auch selber drauf kommen können, ja CEECOACH eignet sich immer dann, wenn „Sichtkontakt“ zwischen den verbundenen Geräten herrscht, wenn zwischen den Geräten möglichst wenige Hindernisse vorhanden sind und kein ausreichendes Mobilfunknetz zur Verfügung steht. bzw. das Sprechen über Telefon einfach zu umständlich ist. Und genau diese Bedingungen finden Bühnenbauer auf Festivals, Marktplätzen und in Hallen vor.

Selbstverständlich wird in diesem Bereich auch viel mit Funkgeräten gearbeitet, aber Full-Duplex bei Ceecoach ermöglicht eine Kommunikation ohne Tastendruck und ohne Zeitversatz. Es ist ein Hören und Sprechen wie beim normalen Telefonieren möglich.

Das Headset wird im Ohr fixiert, das Gerät selber entweder am Gürtel oder nach besser in einer Oberarmtasche getragen. So ist der Kabel-Weg vom Gerät zum Ohr möglichst kurz, das CEECOACH selber ist gut geschützt und die Bewegungsfreiheit beim Arbeiten nicht eingeschränkt.

Die Kommunikation innerhalb einer Gruppe mit CEECOACH klappt absolut reibungslos. Dem Montageteam stehen dabei verschiedene Modi zur Verfügung. Im Moderator-Modus spricht der Verantwortliche mit bis zu 5 Teilnehmern. Auf der Baustelle bedeutet dies, dass der Moderator Anweisungen in die Gruppe gibt, die alle Gruppenmitglieder (Teilnehmer) hören. Die Teilnehmer können in diesem Modus nicht auf die Anweisungen antworten. Im Teilnehmer-Modus kann der Moderator, also der Verantwortliche, mit einem Gruppenmitglied direkt sprechen und auch hören, was dieser antwortet. Alle anderen Gruppenmitglieder können dieses Gespräch mithören. Im Privat-Modus kann der Moderator verhindern, dass die anderen Gruppenmitglieder bei einem Gespräch mit einem Teilnehmer mithören. Hier kommt es sicherlich darauf an, welche Arbeitssituation vor Ort vorliegt, entsprechend sollte der Moderator also der Verantwortliche den Modus auswählen. Selbstverständlich kann der Moderator den Modus jederzeit über die Drucktaste verändern.

Nach oben